• Kirovsky Zavod produziert Turbokompressor für den weltgrößten dieselelektrischen Eisbrecher

    Kirov-Energomash wird einen Turbokompressor für den multifunktionalen Eisbrecher der neuen Generation anfertigen.

  • Kirovsky Zavod und ŠKODA TRANSPORTATION bilden Joint Venture

    Die russische Industrieholding und die tschechische Maschinenbaugesellschaft haben ein Abkommen über die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens für die Produktion von Elektrofahrzeugen unterzeichnet.

  • Lieferung von Ausrüstungen für AKW der Slowakei

    Das Energiemaschinenbauunternehmen Kirov-Energomash (ein Tochterunternehmen der Kirov-Gruppe) hat dem Auftraggeber Bauteile für die Reaktorblöcke von zwei Kernkraftwerken der Slowakischen Republik geliefert.

Starteite > Pressezentrum > Nachrichten

Nachrichten

25 Mai 2016, 0:00

Neues Tochterunternehmen der Kirov Werke AG, die Deutsche Großwälzlager GmbH nimmt offiziell Produktionsbetrieb in Rostock auf

 

Am Mittwoch, dem 25. Mai 2016, erfolgte im Rostocker Fischereihafen der feierliche Produktionsstart der Deutsche Großwälzlager GmbH (DGWL).

 

Das Unternehmen, eine Tochter der russischen Kirov Werke AG aus St. Petersburg ist im Bereich des schweren Maschinenbaus tätig und fertigt Großwälzlager mit einer Größe von bis zu 6,50 Meter Durchmesser und einem Gewicht von bis zu zehn Tonnen. Diese Lager kommen unter anderem in Windkraftanlagen, Krantürmen und Tunnelbohrmaschinen zum Einsatz. Zum Kundenkreis der DGWL gehören neben dem allgemeinen Maschinenbau auch Kunden aus dem Bereich Kraftwerksindustrie (Turbinen) und Hersteller von Werkzeug-, Land-, und Spezialmaschinen aus Europa und Russland.

 

Die offizielle Werkseröffnung vollzogen der Minister für Industrie und Handel in der Russischen Föderation, Denis Walentinowitsch Manturow, der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, der stellvertretende Minister fuer wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation, Alexey Likhachev, der russische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Wladimir Michailowitsch Grinin - gemeinsam mit dem russischen Hauptaktionaer der Kirov Werke AG, Georgi Semenenko, Wirtschaftsminister Harry Glawe, dem Gouverneur des Leningrader Gebietes, Alexander Drosdenko und dem Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling.

 

Das Unternehmen investierte in den Standort ca. 15 Millionen Euro. In einem ersten Schritt wurden 30 neue Arbeitsplätze geschaffen. Ziel ist es, innerhalb von 18 Monaten auf 60 Mitarbeiter zu wachsen. Mehrheitsgesellschafter ist der russische Investor Georgi Semenenko, der auch Vorstandsvorsitzender der Kirov Werke AG aus Sankt Petersburg ist. Die Kirov-Gruppe beschäftigt dort ca. 7.000 Mitarbeiter und fertigt überwiegend Maschinen, Komponenten und Anlagen wie z. B. Traktoren, Baumaschinen, Turbinen, Metrowaggons und Spezialfahrzeuge.

 

„Die jetzt schon überaus gute Auftragslage der DGWL GmbH stimmt uns für die Unternehmensentwicklung und weitere Investitionen am Standort Rostock sehr optimistisch" sagte Kirov Vorstandmitglied Dr. Albrecht Bochow. Bochow, der auch Vorstandsmitglied der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer ist sagte weiter: „Wir wollen ein Zeichen setzen, dass es auch in schwierigen Zeiten moeglich ist, gute Geschaefte zwischen Deutschland und Russland anzubahnen und umzusetzen."

 

 

OJSC Kirovsky Zavod / Kirov Werke AG 
Ekaterina Klyuchnikova
Head of PR
Prospekt Stachek 47
198097 St. Petersburg, Russia
Tel.: + 7 812 702 0598
Email: Ekaterina.klyuchnikova@kzgroup.ru
www.kirovgroup.ru

 

198097, Russland, St. Petersburg, Stachek Pr. 47

Telefon Auskunftsdienst: 702-04-09

Faxen: 252-04-16