• Kirovsky Zavod und ŠKODA TRANSPORTATION bilden Joint Venture

    Die russische Industrieholding und die tschechische Maschinenbaugesellschaft haben ein Abkommen über die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens für die Produktion von Elektrofahrzeugen unterzeichnet.

  • Kirovsky Zavod produziert Turbokompressor für den weltgrößten dieselelektrischen Eisbrecher

    Kirov-Energomash wird einen Turbokompressor für den multifunktionalen Eisbrecher der neuen Generation anfertigen.

  • Lieferung von Ausrüstungen für AKW der Slowakei

    Das Energiemaschinenbauunternehmen Kirov-Energomash (ein Tochterunternehmen der Kirov-Gruppe) hat dem Auftraggeber Bauteile für die Reaktorblöcke von zwei Kernkraftwerken der Slowakischen Republik geliefert.

Starteite > Pressezentrum > Nachrichten

Nachrichten

13 Mai 2013, 0:00

Kirovsky Zavod produziert Turbokompressor für den weltgrößten dieselelektrischen Eisbrecher

Kirov-Energomash wird einen Turbokompressor für den multifunktionalen Eisbrecher der neuen Generation anfertigen. Kirov-Energomash ist ein Tochterunternehmen von Kirovsky Zavod und spezialisiert sich im Bereich Energiemaschinenbau.

 

Kirov-Energomash wird den Hauptteil des Enteisungsgeräts für den dieselelektrischen Eisbrecher für die russische Staatsreederei Rosmorport herstellen. Der axiale elektrisch betriebene Turbokompressor soll über die Arbeitsleistung von 21 m/s und den Pressedruck von 2,12  KgF/cm2 verfügen. Die geplanten Projektkosten betragen 2,5 Millionen Euro. Laut Vertrag soll der Turbokompressor bis April 2014 angefertigt werden. Zurzeit bereiten Kirov-Stankomash und das Konstruktionsbüro Eisberg, das für die Entwicklung des Eisbrechers zuständig ist, die Produktionsstätte und die Ausstattung vor.  

 

Das Sankt Petersburger Unternehmen hat langjährige Erfahrung mit der Entwicklung von Enteisungsanlagen. So sind alle zurzeit in der Antarktis fahrenden russischen Atomeisbrecher mit Turbokompressoren in Enteisungsanlagen ausgestattet, die von der Kirov-Gruppe hergestellt sind. Die Enteisungsanlage bläst Druckluft aus und verhindert damit die Vereisung des Rumpfs sowie die Reibung mit dem Eis. Die Leistungsstärke und die Geschwindigkeit des Eisbrechers werden dadurch erheblich erhöht.     

 

Der „Eisbrecher-25" ist der größte und leistungsstärkste multifunktionale dieselelektrische Eisbrecher des Projekts 22600 mit einer 25-Kilowatt-Kraftanlage. Das Schiff ist speziell dafür ausgerüstet, sich selbst und seine eigene Ladung durch die zugefrorene See fahren zu können. Es dient auch dazu, den komplexen Schiffszügen auf der Route des Nördlichen Seewegs eine Fahrrinne frei zu brechen und schiffbar zu halten. Der Eisbrecher wird unter anderem bei Speditionen, Reparatur- und Rettungsaktionen, Verlegungen von Unterwasseranlagen, Abschleppen und Unterwasserarbeiten bei der Erdölgewinnung eingesetzt. Der Eisbrecher kann in einem dichten Eisfeld von bis zu zwei Metern Dicke sowohl vorwärts als auch rückwärts kontinuierlich eine Geschwindigkeit halten.

 

198097, Russland, St. Petersburg, Stachek Pr. 47

Telefon Auskunftsdienst: 702-04-09

Faxen: 252-04-16