• Flugzeugträger «Vikramaditya» wurde an Kriegsmarine Indiens übergeben

    Am 16. November wurde der Flugzeugträger «Vikramaditya» der Kriegsmarine Indiens übergeben. Die Kraftanlagen des Schiffes wurden von Kirovsky Zavod modernisiert.

  • Lieferung von Ausrüstungen für AKW der Slowakei

    Das Energiemaschinenbauunternehmen Kirov-Energomash (ein Tochterunternehmen der Kirov-Gruppe) hat dem Auftraggeber Bauteile für die Reaktorblöcke von zwei Kernkraftwerken der Slowakischen Republik geliefert.

  • Kirovsky Zavod und ŠKODA TRANSPORTATION bilden Joint Venture

    Die russische Industrieholding und die tschechische Maschinenbaugesellschaft haben ein Abkommen über die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens für die Produktion von Elektrofahrzeugen unterzeichnet.

  • Kirovsky Zavod produziert Turbokompressor für den weltgrößten dieselelektrischen Eisbrecher

    Kirov-Energomash wird einen Turbokompressor für den multifunktionalen Eisbrecher der neuen Generation anfertigen.

25 Mai

Neues Tochterunternehmen der Kirov Werke AG, die Deutsche Großwälzlager GmbH nimmt offiziell Produktionsbetrieb in Rostock auf

Am Mittwoch, dem 25. Mai 2016, erfolgte im Rostocker Fischereihafen der feierliche Produktionsstart der Deutsche Großwälzlager GmbH (DGWL).

01 April

Kirovsky-Zavod-Vorstand Dr. Albrecht Bochow in den Vorstand der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) wiedergewählt

Dr. Albrecht Bochow wurde gestern in den Vorstand der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) wiedergewählt und gleichzeitig als ehrenamtlicher Regionalbevollmächtigter der AHK im Föderalbezirk Nord-West bestätigt. Seit fünf Jahren arbeitet Dr. Albrecht Bochow bei Kirovsky Zavod in St. Petersburg, ist Mitglied des Vorstandes und leitet den Bereich für internationale Strategie und Business Development.

ALLE UNTERNEHMEN

  • Petrostahl ist die älteste und führende Tochtergesellschaft der JSC Kirovsky Zavod, die bis zu 45% des konsolidierten Erlöses erwirtschaftet. Dies ist ein Mischunternehmen des vollen Zyklus der Metallverarbeitung vom Schmelzen des Stahls bis zur Herstellung der Fertigteile mit moderner metallverarbeitender Ausrüstung. Die Konkurrenzvorteile sind die Nähe zu den europäischen Märkten, das breite Sortiment, die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Produktion, die strenge Einhaltung der Lieferfristen.

  • Das Petersburger Traktorenwerk setzt die Traditionen der Traktorenproduktion des Putilow-Kirow-Werkes, das ab 1924 am Beginn russischen Traktorenbaus stand, fort. Seit 1962 ist das Werk der einzige russische Produzent von landwirtschaftlichen Großtraktoren auf Rädern „Kirowez".

    Heute bietet das Petersburger Traktorenwerk, eines der größten Unternehmen des russischen, den Kunden seine Traktoren mit verschiedenen Extras für verschiedene Arbeits- und Einsatzgebiete an.  

  • Kirowenergomasch setzt die Traditionen des Energiemaschinenbaus des Kirow-Werkes seit 1913 fort. Kirower Turbokraftanlagen sind auf mehr als 80% der atomaren U-Boote aller Generationen, auf allen 9 in der Welt existierenden Atom-Eisbrechern und vielen Überwasserschiffen mit großer Wasserverdrängung installiert.

    Zur Zeit ist es ein Maschinenbauverbund, der über eine starke Produktionsbasis, hochqualifiziertes ingenieurstechnisches Personal, die notwendigen Erarbeitungen und Konstrukteurpotential verfügt.

  • Das Werk wurde auf Basis der Sonderabteilung des Kirow-Werkes, die sich mit der Herstellung der Panzer T-80, von selbstfahrenden Geschützen und anderen Arten von Militärtechnik beschäftigte, gebildet. Im Rahmen der Umgestaltung des Verteidigungskomplexes im Jahr 1992, wurde begonnen, auf den einzigartigen Anlagen des Unternehmens unter Verwendung von flexiblen Technologien verschiedene Arten selbstfahrender Spezialmaschinen, die eine breite Anwendung im Straßenbau und in der Öl- und Gasindustrie finden, herzustellen.
  • Kirow-Stankomasch ist eines der führenden Unternehmen zur Herstellung von Werkzeugmaschinen Russlands und verfügt über bedeutendes produktionstechnisches Potential, eigene Abteilungen für Forschung und Entwicklung. Die Haupttätigkeitsbereiche des Unternehmens sind Reparatur und Hochtechnologiemodernisierung der metallverarbeitenden Anlagen einschließlich von schweren und Einzelanfertigung-Werkzeugmaschinen, Engineering-Tätigkeit, Entwicklung der Technologien der Metallbearbeitung und Produktion der Maschinenbaukomponenten, Einführung der „schlüsselfertigen" Produktionsprozesse.
  • Kirow-Transmission verfügt über einen moderne Produktionsanlagen (150 Einheiten). Die neuen Produktionsräume sind mit Linien der neuesten verarbeitenden Drehzentren mit elektronischer Programmsteuerung Monforts, den aus eigenen Kräften modernisierten Fräszahn- und Zahnradmaschinen mit CNC-Steuerung von Siemens, ausgestattet. Das Unternehmen spezialisiert sich auf die Herstellung von Baugruppen und Teilen der Kraftübertragung, derzeit für Traktoren, zukünftig für Lastkraftwagen.
  • Russische Schmiedewerke ist ein gemeinsames Projekt der JSC Kirovsky Zavod und der OAO Schmiede- und Presswerk Tscheljabinsk. Die Gesellschaft nimmt die Nische der Herstellung schwerer heißer Schmiedeteile und von Stanzen (bis zu 300 kg) ein. Das Unternehmen verwendet Technologien, die nach dem, von den größten Autoproduzenten der Welt beschlossenen, internationalen Standard zertifiziert sind und ist mit einer modernen Hochtechnologie-Fertigungsstätte der mechanischen Verarbeitung ausgestattet. Hauptkunden des Unternehmens sind Betriebe der Autoindustrie, des Landmaschinenbaus, der Straßenbau-, Erdöl- und Erdgasbranchen.
  • Das Unternehmen ist seit 1994 auf dem Markt. Es ist mit Entwicklung, Auswahl und Herstellung von hochwertigen Gummimischungen verschiedener Bestimmung nach den technischen Anforderungen der Kunden beschäftigt und stellt eine breite Palette an gummitechnischen Erzeugnisse und Plastikprodukten für Schiffbau, Flugzeugbau-, Transport- und Landmaschinenbauunternehmen, Unternehmen der Erdöl-, Gas- und anderer Industriezweige, einschließlich Erzeugnisse für nicht standardmäßige und Importausrüstung her.
  • Unabhängige Energievertrieb-Gesellschaft, Subjekt des Großhandelsstrommarkts, die mit der staatlichen Preisregulierung nicht verbunden ist und schnell auf die Marktlage und die Bedürfnisse der Stromabnehmer reagieren kann. Das Unternehmen kauft Strom direkt bei den Erzeugern auf dem gesamten Gebiet der Russischen Föderation ein und vertreibt ihn an juristische Personen, wie industrielle Unternehmen, erbringt andere Dienstleistungen auf dem Markt des Stromverbrauchs und der Bedienung der Stromnetze.
198097, Russland, St. Petersburg, Stachek Pr. 47

Telefon Auskunftsdienst: 702-04-09

Faxen: 252-04-16